• Was ist Pro Tropenholz? Pro Tropenholz ist eine Interessengemeinschaft von langjährig tätigen Holzimporteuren und Händlern.

    Was ist Pro Tropenholz?

    Pro Tropenholz ist eine Interessengemeinschaft von langjährig tätigen Holzimporteuren und Händlern.

  • Tropenholz-handel Der legale internationale Holzhandel ist nicht für die Zerstörung der wichtigen Tropenwälder verantwortlich.

    Tropenholz-handel

    Der legale internationale Holzhandel ist nicht für die Zerstörung der wichtigen Tropenwälder verantwortlich.

  • Tropenholz-boykott Ein Boykott rettet keine Waldflächen.

    Tropenholz-boykott

    Ein Boykott rettet keine Waldflächen.

  • Schutz der Tropenwälder Eine wirtschaftliche Nutzung der wertvollen Ressource ermöglicht den Schutz des Ökosystems als Ganzes.

    Schutz der Tropenwälder

    Eine wirtschaftliche Nutzung der wertvollen Ressource ermöglicht den Schutz des Ökosystems als Ganzes.

  • Nachhaltige Holzwirtschaft Von einer nachhaltigen Nutzung und Bewirtschaftung der Wälder profitieren auch die Menschen vor Ort.

    Nachhaltige Holzwirtschaft

    Von einer nachhaltigen Nutzung und Bewirtschaftung der Wälder profitieren auch die Menschen vor Ort.

HOLZ-IMPORT-REPORT 2016

Dienstag, 28. Februar 2017

Holzimporte der EU auf dem höchsten Stand seit der Finanzkrise

Laut dem aktuellen Tropenholzmarkt-Bericht von ITTO (International Tropical Timber Organization) wurden in 2016 Holzprodukte im Wert von insgesamt 17,48 Milliarden Euro in die EU importiert. Das sind 1,3 % mehr als in 2015, womit der Einfuhrwert seinen höchsten Stand seit der globalen Finanzkrise in 2008 erreicht hat.

Betrachtet man die Holzimporte aufgegliedert nach ihren Produktgruppen, ergibt sich folgendes Bild: Der Import von Holzmöbeln, Baumstämmen und Bodenbelägen ist leicht zurückgegangen, während er von Schnittholz, Furnierholz und Holzplatten, Energiehölzern und sonstigen Tischlerarbeiten gestiegen ist. Schnittholz und Energiehölzer sind an dieser Stelle besonders hervorzuheben. Der Einfuhrwert von Schnittholz verzeichnet mit einem Anstieg von 4,3 Prozent auf 3,2 Milliarden Euro einen deutlichen Zuwachs und setzt damit den Aufwärtstrend, der 2013, begann fort. Auch der Import von Energiehölzern hat mit einem Einfuhrwert von 1,92 Milliarden Euro einen neuen Höchststand in 2016 erreicht. Das ist ein Zuwachs von 9 Prozent im Vergleich zum Vorjahr und sogar vier Mal so hoch wie noch vor einem Jahrzehnt.

Der Einfuhrwert von Holzprodukten aus tropischen Ländern ist im Vergleich zum Vorjahr leicht gesunken (- 0,8 Prozent). Insgesamt ist der Anteil  an Holzeinfuhren aus tropischen Ländern in die EU in den letzten drei Jahren konstant bei 22 Prozent geblieben, womit der seit 2004 zu verzeichnende Abwärtstrend ab 2014 stagniert. Betrachtet man auch hier wieder die Tropenhölzer nach ihren Produktgruppen, so sind die EU Importe von Holzmöbeln, Schnittholz, Energiehölzern, Bodenbelägen und Stämmen leicht zurückgegangen. Diese wurden jedoch durch den Anstieg an Importen von Sperrholz und Fassaden sowie sonstigen Tischlerarbeiten fast vollständig ausgeglichen.

Quelle: ITTO Tropical Timber Market (TTM) Report